Sie haben sich auf der Grundlage harter Fakten eine feste Meinung
gebildet? Posten Sie sie doch einfach mal nach de.talk.bizarre.
Die kriegen dort Beides wieder weich.
Stefan Schneider
d e t e b e
Die Einzig Wahre Aufrechthe Neuigkeitenverbreitungsgruppe

Rückwärts Liste der Webseiten Webring-Info Vorwärts

Ich würde mich ja vorstellen, aber wir sind hier schließlich nicht bei OBI.
Aber ich kann ja mal detebe vorstellen. Es handelt sich um eine GABELN. Und zwar um die Einzig Wahre.

detebe (oder auch dtb oder auch d.t.b.) ist die Abkürzung für de.talk.bizarre. .
  DEsteht für deutsch, dies ist die Sprache, in der man versuchen sollte, mit den erlauchten Mitarbeitern (!) zu kommunizieren
  TALKist englisch für reden, sich unterhalten, was das ist, was man in dieser GABELN gemeinhin tut. Natürlich nicht wirklich, denn man braucht dazu ja einen Tastertur, einen Monitor und einen Neuigkeitenverteilungsgruppenleseundschreibklienten.
  BIZARREist englisch für seltsam, außergewöhnlich. Es handelt sich beim Inhalt dieser Newsgroup aber nicht um seltsamen, außergewöhnlichen Sex, was offenbar viele Dummuser glauben, sondern um seltsamen und außergewöhnlichen Humor. Wutzeleien haben in detebe nichts zu suchen (natürlich kennt auch diese Regel Ausnahmen)
  .Was die Punkte bedeuten, erfragt Ihr am besten hier. Dort erfahrt Ihr auch, was eine Newsgroup ist, und was das Wort "Netiquette" bedeutet.

Wer Müll nach detebe postet, der im Widerspruch zur Charta steht, darf sich dann über die Reaktionen der erlauchten Mitarbeiter (!) nicht wundern. Merke:

Merke

Und der Umgangston der erlauchten Mitarbeiter kann sehr, sehr ruppig sein. Auch vor dem Versenden von lehrreichen Texten über den Charakter von detebe per e-mail schrecken die aufrechthen Wahrheitsfinder nicht immer zurück. Abgesehen davon gilt aber prinzipiell:

>Message-ID: <1735@zam103.zam.kfa-juelich.de>
>
>>Nichts ist so uninteressant, so bloede oder so speziell, dass man es nicht
>>in de.talk.bizarre posten koennte.
>[...]
>Finde ich auch. de.talk.bizarre ist sozusagen 100% Newsgroup, ohne
>stoerenden Sinn oder Zweck. Einen Namen hat sie nur deswegen, weil sie
>ohne nicht existieren koennte.

Natürlich gibt es dennoch einen Haufen Regeln, die man mehr oder weniger strikt beachten muß, wenn man nach detebe posten will. Hier die elementaren Grundregeln:

  1. Du sollst keine anderen GABELN neben d.t.b haben.
  2. Du sollst dir kein Bildnis machen von d.t.b.
  3. Du sollst den Namen dieser GABELN nicht mißbrauchen.
  4. Du sollst Dir von der Netzverwaltung einen Realnamen geben lassen.
  5. Du sollst kein HTML-Format im UseNet benutzen.
  6. Du sollst keine Smileys/Emoticons/ASCII-Fröhlichkeitsanzeiger gebrauchen.
  7. Du sollst nicht den Müll aus anderen GABELN nach detebe crossposten.
  8. Du sollst immer an die Wahrheit und an das Niveau denken.
  9. Du sollst die FAQ lesen und verinnerlichen.
  10. Du sollst keinen SPAM nach detebe senden.

Verstöße gegen diese Regeln werden von den erlauchten Mitarbeitern (!) erbarmungslos geahndet. Habe ich schon erwähnt, daß der Umgangston sehr, sehr ruppig sein kann?
Und ich meine SEHR, SEHR ruppig. Und ich muß es wissen, denn schließlich habe ich mir das Amt der Obersten Niedermacherin von detebe schwer erarbeitet.

Alle anderen Regeln unterliegen mehr oder weniger starken temporären Schwankungen und mehr oder weniger starkem Beachtungszwang. Welche Regeln gerade wie aktuell sind, erfahrt Ihr auf den vielen detebe gewidmeten Seiten.